Audiologie Kinder-Audiometrie Audiologie-Software Akustik-Räume Produktion Service Über Gravenstein Kontakt Aktuelles

Unsere Definition der Regiometrie

Kinder-Hör-Test- und Richtungs-Hör-Test-Anlage

Kinder-Hör-Test-Anlage und Richtungs-Hör-Test-Anlage für Erwachsenen-Audiologie und Kinder-Audiologie, Stör- Nutz - Schall – Messungen und monaurale und binaurale Hörgeräte-Anpassung.

Auf die richtige Anordnung kommt es an!

Die GRAVENSTEIN Regiometrie ist eine transparente Anordnung der Richtungs-Lautsprecher und der optimalen Sitzpositionen von der Audiometristin zum Patienten bzw. Kind.

Die schalldurchlässige Anordnung der Test-Anlage ‚Regiometrie’ bewirkt eine gute Physik, da im Bezugspunkt – Mitte Kind – wenig Schallreflektionen entstehen. Im Gegensatz zu den Anlagen mit Aufbauten und großer Tischplatte.

Da bei der Regiometrie die Lautsprecher entfernt stehen und keine Verbindungen zum Kind bestehen, spürt das Kind keinen Körperschall. D. h.: Antwortet das Kind bei großen Schalldruckpegeln, so hat es den Schall gehört und nicht an der Platte gefühlt.

Die Norm DIN ISO 8253-2 1992 schreibt vor:
Mindestens 1 Meter Abstand vom Bezugspunkt bis zum Lautsprecher. Zur besseren Diagnostik und der schnelleren Arbeit mit dem Kind hat sich der optimale Radius von 1,15 m entwickelt. In anderen Ländern und deutschen Universitäten geht man zum Radius 1,50 m.

Nur Lautsprecher gleicher Bauart verwenden!

Für den Richtungs-Hör-Test dürfen nur Lautsprecher gleicher Bauart verwendet werden, da sonst am Wechsel der Klangfarben die Richtungen lokalisiert werden.

  • Vollkreis 45° 8 Lautsprecher oder Vollkreis 30° 12 Lautsprecher - Deckenlautsprecher
  • Halbkreis 45° 5 Lautsprecher oder Halbkreis 30° 7 Lautsprecher - Deckenlautsprecher

Durch den zentrierten Decken-Lautsprecher erhält man einen ungerichteten Störschall bezogen auf das horizontale Testsignal. Besonders bei unruhigen Kindern braucht man sich nur auf das Testsignal konzentrieren, da die Kinder sich im Bezugspunkt frei drehen können.

Bei der DIN-Anordnung der Lautsprecher geht man nicht um einen Tisch, sondern bei einer Regiometrie geht man durch den Kreis.

Vorteil bei Patienten mit körperl. Behinderungen

  • Alle Regiometrien sind mit Rollstühlen befahrbar. Je nach Größe des Raumes können auch kleine Liegen benutzt werden. Dadurch kann in beiden Fällen der Kopf des Patienten im Bezugspunkt gemessen werden.

weitere Vorteile und Besonderheiten:

  • Der Beobachtungs-Vorteil ermöglicht während der Messungen den ganzen Menschen zu sehen, besonders bei kleinen Kindern. Das heißt; vom Kopf bis zu den Füßen. Dabei sollten die Füße bei kleinen Kindern frei schweben. Manche Kinder benötigen ab und zu ein "erdiges Gefühl". Dann sollte man je nach Messstadium kurzzeitig die Stühle wechseln.
  • Der Mietkosten-Vorteil liegt damit in der Nutzung kleiner Räume.
  • Den Arbeits-Vorteil erhält man durch die Arbeit im Kreis und mit Hilfe der Audio-Sitz-Konsole. Auf der kann die Audiometristin in gleicher Augenhöhe mit dem Kind kommunizieren.
  • Den Lohnkosten-Vorteil erhält man durch die kurzen Wege im Kreis und das schnellere Arbeiten mit dem Patienten bzw. Kind. Besonders in der Arbeit mit kleinen Kindern erspart das eventuelle zusätzliche Termine.
  • Der Patient sieht keine störenden Kabel. Die Arbeit wird nicht durch störende Kabel behindert. Die Kabel werden u. a. durch die Rahmen-Konstruktion, den Meßgeräte-Tisch, den PC-Tower-Schrank und das Meßgeräte-Regal geführt. Die Kabel der Hörer für Luftleitung, Knochenleitung, Patiententaste, Insitu und HIPRO verschwinden in der Audio-Sitz-Konsole.
  • Es werden keine Schrauben in Ihren Decken, Wänden und Böden bei der feinmechanischen GRAVENSTEIN-Regiometrie-Rahmen-Konstruktion benötigt, an der die Lautsprecher-Ständer befestigt sind. Die Konstruktion steht freitragend im Raum und ist somit schnell montierbar. Das ist auch ein Vorteil bei Umzügen.